Als Trägermedium für die störenden Stoffe wird Luft verwendet. Ventilatoren oder Gebläse erzeugen einen Luftstrom, der die unerwünschten Stoffe absaugt.

Im Bereich der Absaugtechnik ist die Erfassung der abzusaugenden Stoffe von besonderer Bedeutung. Die abzusaugenden Stoffe sind in der Regel gesundheitsschädlich oder verschmutzen die Umgebung so stark, dass sie als Störung empfunden werden. Um die Absauganlage kosten- und energieeffizient zu nutzen, muss die Erfassungseinrichtung die störenden Stoffe idealerweise vollständig erfassen, möglichst ohne dabei unverschmutzte Luft mit einzusaugen. Im Haushaltsbereich, z. B. im Falle einer Dunstabzugshaube über dem Herd, wird die Effizienz beispielsweise durch klappbare Blenden an der Vorderseite erhöht. Dennoch ist die Effizienz einer solchen Einrichtung mit der Leistungsfähigkeit von Absauganlagen im industriellen Bereich kaum zu vergleichen.

Je nach Anwendung sind die Absaugeinrichtungen in einem Gehäuse platziert, das die Arbeitsstelle umschließt, was vor allem bei vollautomatischer Produktion der Fall ist. In anderen Fällen, vor allem bei Handarbeit, kommen Absaugtische bzw. bewegliche Erfassungseinrichtungen mit Hauben oder Saugspitzen zum Einsatz.